TRAUMTHEORIE

 

Die Traumtheorie in der aktuellen Traumdeutung

Unsere verraten unsere seelische Verfassung in der TraumdeutungDer Traum stellt eine Ergänzung des Wachbewusstseins dar. Er ist Ihre andere Seite, auf der das geschieht, was Sie am Tage nicht getan oder gedacht haben.

Das Traumbewusstsein in seiner Beobachtung des gegenwärtigen und dessen Deutung auf das Zukünftige hin ist sogar in mancher Hinsicht dem Wachbewusstsein überlegen. Der Traumzustand ist reicher als der Bewusstseinszustand. Gerade durch das Träumen wird der Beweis erbracht, dass Sie mehr sind als Ihr Tagesbewusstsein. Ihre Traumseele verfügt nämlich über einen ähnlichen, vielleicht sogar noch viel grösseren Reichtum an Inhalts- und Lebensmöglichkeiten als das Bewusstsein.

Im Schlaf zapfen Sie ein grosses Reservoir von Erfahrungen und Erinnerungen an, von dessen Existenz Sie tagsüber nichts wissen. Keime neuen Lebens schlummern in Ihnen und kommen hervor in Ihren Träumen.

Wir wissen nichts über die unbewussten Quellen, aus denen sie hervorgehen. Aus diesem Unbewussten kommend, zeugen sie jedoch von einer überlegenen Intelligenz.

Es ist, als ob ein zeitloser Geist dort zu Ihnen spräche, “wie wenn ein Hauch aus der grossen Welt der Gestirne und der endlosen Räume” Sie berührte oder “einer, der längst vergangen und doch immerwährend bis in ferne Zukunft im Zeitlosen gegenwärtig wäre”.

Wir alle sind diesem Weltengeist in der Kindheit nahe. Leider vergessen ihn viele mit dem Erwachsenwerden und nur die Auseinandersetzung mit den eigenen Träumen bringen Sie von neuem in diese Welt zurück.

Für uns bleibt es stets ein grosses Geheimnis, warum die Quelle der Träume so weise und persönlich darauf reagiert, wie wir mit dem Leben umgehen. Jedenfalls sind sie eine Quelle, neue Möglichkeiten einer auf die Transzendenz (die Grenze Ihrer sinnlichen Wahrnehmung überschreitend) gerichteten Selbstverwirklichung zu erspüren. Darin sind Kräfte enthalten, die Ihr Leben von innen her zu erneuern vermögen.

Ihre Seele befragt im Traum die Urweisheit des Lebens und Antwort kommt herauf, die sagt, wo Sie stehen, die Wege andeutet, welche Sie jetzt am besten zu gehen haben. Er bringt die Verbindung mit dem Übersinnlichen und Übernatürlichen. Der Kontakt zu den dunklen Mächten geschieht in ihm.

Träume sind eine Pforte zum Ursprung, zum Urgrund des Lebens. Sie sind in ihrer Bildersprache wie ein Brief aus einer anderen Welt.

Sehen Sie solche Träume, die aus Ihren tiefen Schichten der Psyche heraufsteigen, als geheimnisvolle Ereignisse, in denen ein Teil des Göttlichen sichtbar wird.

Traum und Unbewusstes in der Traumdeutung

Unsere Seele in der Traumdeutung In jeder Nacht, in der Sie schlafen, Träumen Sie. Diese Träume, die Ihnen allnächtlich zuteil werden und die Sie, wenn Sie sich darum bemühen, behalten können, sind die persönlichsten und intensivsten symbolischen Ausdrucksweisen Ihres Unbewussten.

Träume sind Wegweiser zum Unbewussten und spiegeln Ihre innere Landschaft und Befindlichkeit. Sie sind aber nicht nur ein Königsweg zum Unbewussten sondern darüber hinaus ein Königsweg für die Erkenntnis von Bedeutung überhaupt.

C.G. Jung sagte, der Traum sei eine spontane Selbstdarstellung der aktuelle Lage des Unbewussten in symbolischer Ausdrucksform.

Träume bringen bestimmte unbewusste Vorgänge zum Ausdruck. Sie bestehen aus all dem was Sie nicht leben oder das Ihnen nicht bewusst wird. Sie sind die Sprache des Unbewussten, eine Bildersprache, in der das Unbewusste sich Ihnen mitteilt. Nehmen Sie sie als eine Sprache, die im wesentlichen im Inneren spricht und einen wichtigen Teil Ihres Innenlebens ausmacht.

Die reiche Bildersprache der Träume mit ihrer vielfältigen Bedeutung vermag Ihre tiefsten Gedanken und Erfahrungen besser zu erfassen als die unvollkommene Sprache des Worts.

Träume bringen Sie mit unbewusster Dynamik in Berührung.Sie spielen neue Einstellungen ein und nehmen Begebenheiten und Umstellungen voraus. Ihr Unbewusstes sorgt vor.

Sie können Sie an Ihr ureigenes Lebensthema heranführen, Lebensenergien freisetzen, Ihnen den Weg zum Unbewussten öffnen, einen inneren Weg weisen und erhellen, wenn Sie sich von ihrer Dynamik entzünden und von ihnen vertrauensvoll leiten lassen.

In dem Masse, wie es Ihnen gelingt, in den Träumen aufsteigende, nach Bewusstwerden drängende unbewusste Inhalte auch in Ihre Alltagswirklichkeit miteinzubeziehen und mitleben zu lassen, können Sie weitherziger und ganzheitlicher, spontaner, schöpferischer und liebender werden.

Das Unbewusste hilft, über Ihre Träume einen Sinn hinter aller angeblichen Sinnlosigkeit der Lebensbeziehungen aufzufinden. Ihre Traumbilder weisen Ihnen den Weg zum Selbst, jener ruhenden Übereinstimmung von Bewusstem und Unbewusstem.

Dieser Beitrag wurde unter Traumdeutung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.